Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
08.11.2016
CDU-Landtagskandidatin Simone Wendland kritisiert grüne Pläne für „stille Feiertage“
CDU-Landtagskandidatin Simone Wendland hat Pläne der Grünen für neue gesetzliche Regelungen zu den „stillen Feiertagen“ Karfreitag, Allerheiligen, Totensonntag und Volkstrauertag kritisiert. In seinem Entwurf für ein Landtagswahlprogramm der Grünen habe der Landesvorstand vorgeschlagen, in einer Novelle des Feiertagsgesetzes das bestehende generelle Verbot von Tanz- und Kulturveranstaltungen zu „überwinden“, so Wendland.
„Mal ganz davon abgesehen, dass es schon bezeichnend ist, wenn man glaubt den Schutz von Feiertagen „überwinden“ zu müssen – mit Ausnahme von Karfreitag gelten die Einschränkungen nach 18 Uhr gar nicht“, sagte Wendland. Die „stillen Feiertage“ genössen aus gutem Grund einen besonderen Schutz, der auch allgemein anerkannt werde, sagte die Christdemokratin. Musik-, Kultur- und Tanzveranstaltungen vertrügen sich nicht dem Gedenken an die Toten.