Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
04.04.2016
Mit der Bahn in die Loddenheide
CDU-MdL Thomas Sternberg für Schienenpersonennahverkehr vom Hauptbahnhof Richtung Gewerbegebiet
"Ein SPNV-Haltepunkt für den Gewerbepark Loddenheide" wäre aus Sicht des CDU-Landtagsabgeordneten Sternberg ein Gewinn für die Beschäftigten der zahlreichen Unternehmen dort, aber auch für Mitarbeiter und Besucher der Arbeitsagentur sowie den neuen Standort der Oberfinanzdirektion. Möglich werden könnte diese Vision demnächst mit der Reaktivierung der WLE-Bahn für den Personenverkehr - vom Hauptbahnhof Münster bis Sendenhorst.

Foto: (v. l.) ZVM-Geschäftsführer Michael Geuckler, CDU-MdL Thomas Sternberg, ZVM-Verbandsvorsteher Dr. Hermann Paßlick, CDU-MdL Henning Rehbaum (WK Warendorf)
Mit Blick auf den gerade neu aufzustellenden ÖPNV-Bedarfsplan wollen Thomas Sternberg und der Nahverkehrsexperte der CDU-Landtagsfraktion Henning Rehbaum MdL im Verkehrsministerium noch einmal dringend für eine gute Bewertung der Strecke werben. Sternberg: „Münster ist eine wachsende Metropole. Mit dem Fortschritt des Gewerbegebietes, der Umwidmung der Kaserne in Gremmendorf und neu entstehendem Wohnraum in Münsters Außenbezirken besteht Bedarf für Bus und Bahnverbindungen in süd-östlicher Richtung, um die stetig wachsenden Pendlerströme zu bewältigen.“
 
Beim heutigen Ortstermin an der Loddenheide bestätigte der ZVM (Zweckverband SPNV Münsterland), dass die Pläne für die Reaktivierung fertig und beim Land eingereicht seien. Der Verbandsvorsteher des ZVM, Dr. Hermann Paßlick, und ZVM-Geschäftsführer Michael Geuckler attestierten der Strecke eine gute Nutzen-Kosten-Relation. Mit der Deutschen Bahn sei bereits erfolgreich über den Anschluss von Gleis 21 im Zuge der Bauarbeiten im Hauptbahnhof verhandelt worden. In der Vergangenheit war bereits sichergestellt worden, dass das Gleis unkompliziert wieder in Gebrauch genommen werden könne. Bis zur Loddenheide sei die Trasse schon erneuert, nur 5 Minuten solle die Fahrt vom Bahnhof bis hierhin dauern. 
 
Laut ZVM könnten 2020 die ersten Züge fahren. Sternberg resümiert:  „Verkehrspolitik ist das Bohren dicker Bretter". Seit 2008 engagiert er sich hinsichtlich der Reaktivierung.