Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
24.06.2015
Das Rumeiern des Finanzministers geht weiter
Thomas Sternberg zur ehemaligen WestLB-Kunstsammlung
Mit Blick auf die Ergebnisse des Runden Tischs zum Verbleib der Kunstsammlung der ehemaligen WestLB im Landesbesitz erklärt der kulturpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Sternberg: „Die CDU-Landtagsfraktion begrüßt ausdrücklich, dass die wichtigsten Kunstwerke im Land verbleiben und in eine an die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen angebundene neue Stiftung überführt werden sollen. Die finanzielle Abwicklung ist aus kulturpolitischer Sicht hingegen unbefriedigend. So soll die Stiftung die Kunstwerke über die NRW.Bank kreditfinanziert von der Portigon kaufen. Die Zinstilgung für diesen Kredit soll über den ohnehin schmalen Kulturetat des Landes erfolgen. Das Rumeiern des Finanzministers geht also weiter.
Walter-Borjans hatte die Sammlung zunächst über viele Monate ausschließlich unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten bewertet und damit dem kulturpolitischen Image Nordrhein-Westfalens schweren Schaden zugefügt. Auch Ministerpräsidentin Kraft scheute sich, in die Verhandlungen einzugreifen. Dadurch wurde eine einvernehmliche Lösung viel zu lange verhindert. Die heute getroffene Einigung ist ein erster wichtiger Schritt, dauerhaft gelöst ist das Problem damit aber nicht.“